Ein sensationelles Turnier spielte die zweite Garnitur des FC Hard beim diesjährigen Hallenmasters in Wolfurt. Verstärkt durch Sercan Altundas und Semi Yasar (1. Mannschaft) sowie Gastspieler Gerald Krajic gelang der Durchmarsch von der Vorrunde bis ins Halbfinale in eindrucksvoller Manier: Erst nach 21(!) Spielen setzte es die erste Niederlage;

Seit Beginn des Turniers standen die Harder 27 Spiele lang auf dem Parkett, und auch im Halbfinale, das ohne die Spieler der 1. Mannschaft gespielt werden musste, wäre mehr möglich gewesen, endeten doch fast alle Spiele mit Harder Beteiligung mit einem äußerst knappen Ergebnis: Obwohl wir oft in Führung lagen, agierten wir danach ungewohnt hektisch und ungeduldig. Zudem ließen wir viele gute Möglichkeiten ungenutzt, was auf diesem Niveau eiskalt bestraft wird.

 

So geht die lange Reise Richtung Mastersfinale kurz vor dem Ziel zu Ende. Doch wie sagt man: der Weg ist das Ziel, und dieser Weg war spannend und erfolgreich. Eine schöne Zeit mit einem tollen Team!

Kommentare sind geschlossen.