Eine hart umkämpfte Partie sahen die Zuschauer am vergangenen Sonntagvormittag im Harder Waldstadion, als unser 1b-Team auf die Viktoria aus Bregenz traf. Nicht verwunderlich, dass um jeden Zentimeter des Rasens gekämpft wurde, trafen doch die aktuell Tabellenzweiten (Hard) auf den Tabellendritten (Viktoria)!

In der ersten Spielhälfte tauchten die Gäste öfters vor dem von Alex Bonetti souverän gehüteten Tor auf. Die Angriffe der Bregenzer wurden dabei vor allem über die Mitte vorgetragen. Die offensiv und technisch beschlagene Offensive der Viktoria ließ uns ziemlich laufen, doch die Laufbereitschaft unserer Harder Kicker war an diesem Vormittag hervorragend. Einmal musste dennoch der linke Torpfosten herhalten, um uns vor einem Gegentreffer zu bewahren. Entlastungsangriffe unsererseits blieben meist am gegnerischen Strafraum hängen; Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit ändern!

Nach der Pause schwanden bei einigen Gästespielern die Kräfte, Unkonzentriertheiten einerseits und Undiszipliniertheiten andererseits nahmen immer mehr überhand. Eine solche nutzte Michel Jonovic aus: sein Dribbling im Strafraum wurde regelwidrig gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Roman Eder sicher zur 1:0-Führung.

Diese Führung brachte unsere Gäste vollends außer Tritt: Überhartes Einsteigen und Unsportlichkeiten häuften sich. 5 gelbe und 1 gelbrote Karte bei der Viktoria, 3 gelbe Karten auf Seiten der Harder sprechen leider eine deutliche Sprache!

Fußball gespielt wurde aber auch noch: die Bregenzer warfen alles nach vorne, was uns einige vielversprechende Konterchancen einbrachte. Leider wurden diese nicht sauber zu Ende gespielt, Chancen auf das 2:0 waren da. Da auch die sechsminütige Nachspielzeit keine Veränderung mehr brachte, durften sich die jungen Harder Kicker über einen vielumjubelten, hart umkämpften und nicht unverdienten 1:0-Heimsieg freuen;

Natürlich zufrieden auch der 1b-Trainer: „Es war das erwartet schwere Spitzenspiel, in dem wir mit drei 16jährigen Nachwuchsspielern, die ihre Sache gut gemacht haben, aufliefen. Wir haben super gekämpft, sind viel gelaufen, haben alles gegeben. Auch die Spieltaktik ist aufgegangen! Ich bin sehr stolz auf meine Jungs, die sich von der allgemeinen Hektik weniger haben anstecken lassen als unsere Gäste. Gratulation meinen Kickern zu diesem tollen Erfolg!“

Kommentare sind geschlossen.