Nach dem Auftaktserfolg gegen Hörbranz und dem 1:6-Auswärtserfolg gegen Alberschwende konnte auch das dritte Spiel gegen Sulzberg gewonnen werden: Dabei mussten die jungen 1b-Kicker bis an ihre Leistungsgrenze gehen, denn Temperaturen um die 30 Grad und ein starker Gast aus dem Bregenzerwald machten uns das Leben äußerst schwer.

So war der 4:1-Heimerfolg ein Resultat aus Kampf, Leidenschaft und Siegeswillen, denn spielerisch waren die Gäste ebenbürtig. Julian Santin, der zuvor bereits in der Regionalligapartie gegen Dornbirn zum Einsatz kam, erzielte nach einer Viertelstunde nach einem Eckball den wichtigen Führungstreffer. Apropos Julian: Er spielte trotz Einsatz in der ersten Mannschaft 90 Minuten im 1b durch, da das 1b-Auswechselkontingent bereits erschöpft war – Danke Julian!

Pech für die Gäste nach 30 Minuten, als ein abgefälschter Ball (Eigentor) zum 2:0 den Weg ins Tor fand. Dies war auch der Pausenstand;

Mit einem Paukenschlag begann die 2. Halbzeit, da die Sulzberger gleich in der 46. Minute den Anschlusstreffer erzielten – und jetzt alles nach vorne warfen, um den Ausgleich zu erzielen. Da unsere Kräfte schwanden, die Konzentration nachließ und wir zunehmend nervöser agierten, hatten wir einige brenzlige Situationen zu überstehen. Doch wir kämpften um jeden Zentimeter, hielten mit allem dagegen, und als Beni Coralic den dritten Harder Treffer erzielte, schien die Sache erledigt. Doch die Gäste aus Sulzberg gaben nie auf, wollten das Waldstadion nicht als Verlierer verlassen. So erlöste uns der schlussendlich spielentscheidende vierte Treffer von Marvin Kohlhaupt, der einen Konter mit letztem Einsatz glücklich, aber nicht unverdient, erfolgreich abschloss!

TR Mike Schipflinger:„ Das war heute ein brutal schweres Spiel, das meinen Jungs alles abverlangt hat. Aber wie sie dagegengehalten haben, verdient Respekt. Sulzberg war der erwartet schwere Gegner, körperlich und spielerisch top. Doch mit Leidenschaft, Kampf und ein bisschen Glück im richtigen Moment konnten wir das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden. Wie mein Team aufgetreten ist … einfach hervorragend!“

Kommentare sind geschlossen.