Im letzten Auswärtsspiel dieser Saison ging es nach Buch, wo uns ein extrem schmaler, schwer bespielbarer Platz erwartete. Zudem trafen wir auf eine körperlich starke, robuste Mannschaft, die zu Hause nur selten als Verlierer vom Platz geht.

Auf tiefem Boden entwickelte sich von der ersten Minute an ein rassiges, schnelles Spiel, bei dem um jeden Zentimeter Boden gekämpft wurde. Während die Bucher vor allem durch hohe Bälle schnell nach vorne spielten, versuchten wir spielerisch dagegen zu halten: So ließen wir den Ball geschickt zwischen Verteidigung und Mittelfeld zirkulieren, bis dann, nach viel Bewegung und Gegenbewegung der Ball in die Tiefe gespielt wurde. Aber auch hohe Bälle, diagonal gespielt, brachten einige Chancen auf unserer Seite.

Trotzdem waren es die Gastgeber, welche die Chance auf den Führungstreffer ausließen: Nach einem Foul im Strafraum konnte unser Tormann Flo Biatel den Elfmeter und den Nachschuss bravourös parieren. Danach waren wir Harder am Drücker. Nach einem Lattenknaller von Kapitän Julian Santin aus gut 30 Metern war es kurz darauf Dominik Todorovic vorbehalten, mit einem tollen Kunstschuss das 0:1 für uns Gäste zu erzielen!

In der zweiten Spielhälfte das gleiche Bild: Buch spielte mit langen Bällen, Hard wechselte geschickt zwischen Kurzpassspiel, Ballzirkulation und Bällen in die gegnerische Tiefe ab. So entwickelte sich ein spielerisches Übergewicht, das durch gute Harder Chancen belegt wurde. Eine dieser Chancen schloss Yusuf Cin zum verdienten 0:2-Endstand ab.

Zum Unmut aller erntete derselbe Spieler kurz vor Schluss nach Kritik am Schiedsrichter die gelb-rote Karte. Eine arge Schwächung für unser Team in Hinblick auf das letzte Spiel gegen die Viktoria!

„Eine tolle Mannschaftsleistung, vor allem in der ersten halben Stunde der zweiten Halbzeit. Spielerisch haben wir trotz schwerer äußerer Bedingungen überzeugt, zudem die Zweikämpfe angenommen. Unsere beiden Innenverteidiger Julian Santin und Matthias Harrant haben hervorragend gespielt, beinahe alle Kopfballduelle gewonnen. Dies war die Basis für unseren Erfolg. Ali Polat hat im Mittelfeld geschickt Regie geführt, und Flo hat uns mit dem gehaltenen Elfmeter vor einem frühen Rückstand bewahrt. Gratulation an das gesamte Team für diese tolle Mannschaftsleistung. Schade, dass wir im letzten wichtigen Spiel auf Yusuf Cin verzichten müssen“, resümiert ein zufriedener Trainer Mike Schipflinger.

Kommentare sind geschlossen.