Die Harder befreien sich selbst und melden sich mit satten 5 Toren im Kampf gegen den Abstieg zurück. St. Johann hat wenig entgegen zu setzen und lässt Sutter (Doppeltorschütze), Fleisch, Batir und Winner gewähren.
Die Gastgeber sind im Zugzwang und müssen heute Punkten und so beginnen sie auch. Der Harder Batir versenkt bereits in der 3. Spielminute ein Freistoss aus gut 25m im langen Eck. Die Gäste lassen sich nicht lange bitten – Krimbacher gleicht in der siebten Minute nach einem Konter zum 1:1 aus. Nach diesem Blitzstart beider Mannschaften nehmen beide einen Gang raus und halten den Ball im Mittelfeld. Die 27. Spielminute, die Gäste verbuchen eine Chance – Krimbacher übergibt Klammer kurz vor der Strafraumgrenze den Ball, letzter zieht durch – über das Tor. In der 36. Minute kommen die Hausherren zu einer Großchance – Santin läuft bei einem Konter am rechten Flügel entlang, spielt in die Mitte auf Grabherr, dieser spielt auf den links freistehenden Riedeberger – der Schuss aus kurzer Distanz geht jedoch am Gehäuse vorbei, welch Chance zur Führung! Vier Minuten später ist es wieder Riedeberger der eine gute Chance vergibt – Tormann Kreuzwirth lässt nach Bedrängnis von Sutter den Ball fallen, Riedeberger schießt erneut aus kurzer Distanz überhastet am Tor vorbei. Der Druck der Harder lässt nicht nach und so kommt die Führung mit Ansage – Batir tankt sich links durch und schickt einen Stanglpass – Sutter erwischt den Ball vor Schlussmann Kreuzwirth und schiebt zum 2:1.

Unverändert kommen beide Mannschaften aus der Kabine. Die Gäste starten die zweite Halbzeit sehr aggressiv und attackieren früh den Gegner. 57. Spielminute – die Harder bauen die Führung aus – der Freistoss von Riedeberger wird von Fleisch per Kopf ins Tor zum 3:1 gezirkelt. Eine Minute später kommt es ganz dick für die Gäste – Sutter läuft bei einem Konter allen davon und schiebt zum 4:1. Die Harder spielen sich nun in einen Lauf – St. Johann hat alle Hände voll zu tun um nicht weiter in Rückstand zu gelangen. 71. Spielminute – die nächste gute Chance der Gastgeber, Batir setzt einen Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze an die Latte, Altuntas verpasst die Chance den Ball kurz vor dem Tor einzuschenken. In der 83. Spielminute lassen die Harder nicht locker – der soeben eingewechselte Winner überläuft die St. Johanner Verteidigung und schiebt zum glatten 5:1! In der letzten Spielminute hätten die Harder sogar das 6:1 fixieren können, Riedeberger hämmert den Ball jedoch erneut ungehindert an die Latte. Ende – Gratulation an das Team von Trainer Oliver Schnellrieder.

Die Besten: Herbert Sutter (Doppeltorschütze) und Thomas Beck – der ungewohnt als Verteidiger fungierte und alles im Griff hatte. Beide FC Hard.

Pätrick Aichner
Fanreport

Pätrick Aichner – Redakteur
paetrick.aichner@fanreport.at

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.